Zahlen und Geschichte

Geschichte

Das Wohn- und Ökonomiegebäude (Bildmitte) wurde um 1880 erbaut. Früher stand auf dem Betriebsareal eine Sägerei. Bis ca. 1970 wurde diese (unten links im Bild) von verschiedenen Sagern fast ausschliesslich mit Wasserkraft betrieben. Als Indiz dafür, dass schon ganz früher auf dem Bio-Gut Landwirtschaft betrieben wurde, bürgt der 1673 erbaute und gut erhaltene "Speicher". 1942 erwarb Arthur Ammann, Fabrikant in Langenthal den Hof. Er übergab ihn sogleich seinem Sohn Ulrich Ammann (1921 - 2006). Heute gehört der Hof Ulrich Amman Junior. Ulrich Amman (Junior) wohnt in Madiswil uns ist seit einigen Jahren pensioniert. Früher war er im Maschinenbau-Unternehmen seines Schwagers tätig (Johann Schneider-Ammann, Bundesrat).


Betriebsspiegel

Betriebsform: Pachtbetrieb

Label: Bio Suisse

Betriebsleiter: Simon Schenk

Mitarbeiter: Fränzi Tiefenbacher, Karl Schenk, Ingrid Schenk, Raphael Blatt, Joël Kuhn

Lehrnende: Monika,  Fabian, Samuel

Betriebsgrösse LN: 30 ha

Geogr. Lage: 530 m.ü.M.

Tiere: Schweine, Ziegen, Hunde, Pferdepension

Gemüsebau: Karotten, Randen, Kabis, Frischgemüse

Ackerbau: Weizen und Dinkel, Futterbau

Ökologie: Hochstammobstbäume, Hecken, extensive Weiden


Eckdaten

1991: Betriebsübernahme Ingrid und Karl Schenk

1996: Umstellung auf Biolandbau

2007: Erstellen einer Steinobstanlage

2009: Erstellen einer Kernobstanlage

2009: erster Marktauftritt mit Früchten

2010: Bau Schweinezuchtstall und Kühlraum

2011: Direktvermarktung im Hofladen

2014: Erstellen eines 80m Folientunnel

2014: Aufgabe Milchwirtschaft

2015: Erweiterung Steinobstanlage

2016: Übernahme in Pacht durch Sohn Simon Schenk